Westies - Neues vom Sportplatzbau

Liebe Freunde beim FCM, vor einiger Zeit haben Sie durch Ihre Spenden den Bau einer Mauer um unser Gelände des „Zentrums der Hoffnung“ mit ermöglicht. Herzlichen Dank noch einmal für Ihre Unterstützung! Jetzt möchten wir Ihnen von unserem kürzlich fertig gestellten Sportfeld berichten. Nachdem die Arbeiten am Sportplatz (aus Zeit- und Geldmangel) im vergangenen Jahr quasi zum Erliegen gekommen waren, hatten unsere Teens keinen Augenblick ungenutzt verstreichen lassen, um uns von der Dringlichkeit zu überzeugen, die Schaufel wieder in die Hand zu nehmen. Sie wollten auch dabei helfen! Zusätzlichen Ansporn gaben die riesigen Netze, die uns die Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt hatte, und die Monate, für alle sichtbar, ungenutzt im Zentrum der Hoffnung herumlagen. Als erster Schritt waren mehrere LKW-Ladungen Erde notwendig, um das abschüssige Gelände zu nivellieren. Die hatte man uns eigentlich (kostenlos) zur Verfügung stellen wollen, waren aber nie eingetroffen. ´Zu-fällig´ hörten wir Mitte letzten Jahres, dass die Eltern eines bei uns teilnehmenden Mädchens nicht wussten, wo sie mit der ganzen Erde bleiben sollten, die beim Nivellieren ihres Geländes anfiel. Jetzt fehlten ´nur´ noch ein Laster, ein paar Spender, die ihn bezahlten und viele junge und kräftige Hände. All das schenkte Gott: auch einen edlen Spender, der die Pfosten für die Netze und die Lichtanlage übernahm. Schweiß- und Montagearbeiten der Pfosten übernahm ein lieber Bruder aus der Gemeinde. Der Sand konnte erst nach unserer Abreise Richtung Deutschland auf dem Sportfeld verteilt werden. So konnten wir leider nicht mehr bei der Einweihung dabei sein. Und abends, bei Scheinwerferlicht, halten die großen Netze ´wilde Bälle´ von den Eternitdächern unserer Nachbarn sowie vorbeifahrenden Autos fern. Und so wie uns Louro und Bel mitteilten, bestünde derzeit nur geringes Interesse an Tischspielen.

Zurück

Nachrichten

AMB: Familie Schauder berichtet

Seit knapp zwei Monaten sind wir, Familie Schauder, nun schon als FCM-Missionare in Brasilien und...

Weiterlesen …

Rückblick: 12 jahre "Lebenswert"

Die August-Bebel-Straße 7, ganz in der Nähe vom Friedenspark, den älteren Frankenberger Urgest...

Weiterlesen …

FCM: Freiwilligendienst

Wer will fleißige Freiwillige seh‘n? Der muss nach Brasilien geh’n! Bei uns...

Weiterlesen …

PARA - Ein perfekter Ausflug

Wenn Therapiegäste ihren neunmonatigen Aufenthalt erfolgreich abgeschlossen haben, ist das jedes...

Weiterlesen …

PARA - Unterstützung aus Hartenstein

Wir als FCM freuen uns immer wieder darüber, wenn sich Menschen dazu entscheiden, uns und unsere...

Weiterlesen …

POCM: Weihnachten im Gefängnis

Und schon wieder steht Weihnachten vor der Tür! Weihnachtsfeiern beginnen bei POCM schon sehr fr...

Weiterlesen …

FCM: Missionsfest 2018

Wofür schlägt mein Herz? Unter diesem Motto stand das jährliche Missionsfest des FCM e.V. 2019...

Weiterlesen …

AMB: Kindertag

Am 12. Oktober ist in Brasilien Kindertag, dazu auch noch ein nationaler Feiertag. Aus diesem Gru...

Weiterlesen …

Renascer: Lasst die Kinder zu mir kommen

Einige Kinder wurden zu Jesus gebracht. Er sollte ihnen die Hand auflegen und für sie beten. Doc...

Weiterlesen …