Westies - Neues vom Sportplatzbau

Liebe Freunde beim FCM, vor einiger Zeit haben Sie durch Ihre Spenden den Bau einer Mauer um unser Gelände des „Zentrums der Hoffnung“ mit ermöglicht. Herzlichen Dank noch einmal für Ihre Unterstützung! Jetzt möchten wir Ihnen von unserem kürzlich fertig gestellten Sportfeld berichten. Nachdem die Arbeiten am Sportplatz (aus Zeit- und Geldmangel) im vergangenen Jahr quasi zum Erliegen gekommen waren, hatten unsere Teens keinen Augenblick ungenutzt verstreichen lassen, um uns von der Dringlichkeit zu überzeugen, die Schaufel wieder in die Hand zu nehmen. Sie wollten auch dabei helfen! Zusätzlichen Ansporn gaben die riesigen Netze, die uns die Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt hatte, und die Monate, für alle sichtbar, ungenutzt im Zentrum der Hoffnung herumlagen. Als erster Schritt waren mehrere LKW-Ladungen Erde notwendig, um das abschüssige Gelände zu nivellieren. Die hatte man uns eigentlich (kostenlos) zur Verfügung stellen wollen, waren aber nie eingetroffen. ´Zu-fällig´ hörten wir Mitte letzten Jahres, dass die Eltern eines bei uns teilnehmenden Mädchens nicht wussten, wo sie mit der ganzen Erde bleiben sollten, die beim Nivellieren ihres Geländes anfiel. Jetzt fehlten ´nur´ noch ein Laster, ein paar Spender, die ihn bezahlten und viele junge und kräftige Hände. All das schenkte Gott: auch einen edlen Spender, der die Pfosten für die Netze und die Lichtanlage übernahm. Schweiß- und Montagearbeiten der Pfosten übernahm ein lieber Bruder aus der Gemeinde. Der Sand konnte erst nach unserer Abreise Richtung Deutschland auf dem Sportfeld verteilt werden. So konnten wir leider nicht mehr bei der Einweihung dabei sein. Und abends, bei Scheinwerferlicht, halten die großen Netze ´wilde Bälle´ von den Eternitdächern unserer Nachbarn sowie vorbeifahrenden Autos fern. Und so wie uns Louro und Bel mitteilten, bestünde derzeit nur geringes Interesse an Tischspielen.

Zurück

Nachrichten

MTHUNZI Malawi - Schulspeisung

“Empty stomach, empty mind” – so lautet ein bekanntes Sprichwort in Malawi. Es heiβt sovie...

Weiterlesen …

FCM-Gruppenreise Brasilien 2020

Aktuell sind Andreas Kaden und eine Reisegruppe des FCM in Brasilien unterwegs, um unsere Partner...

Weiterlesen …

IGWBM Ibanda - Neubau der Toiletten

Liebe Freunde, liebe Projektunterstützer, liebe Leser, zuallererst möchte ich mich für sämtli...

Weiterlesen …

Neues von PARA Vida Sem Drogas

Im Januar hatten wir einen Therapieabschluss. Diego beendete seine neun Monate im Haus. Er lernte...

Weiterlesen …

Gebetsunterstützung - Kirchenbrand in Sibirien

Liebe Freunde, heute früh erreichte uns die Nachricht, dass das Gemeindehaus einer der Brüderge...

Weiterlesen …

AMB - Weihnachtsgottesdienste im Landesinneren

In der Familienpatenschaft liegt der Schwerpunkt am Jahresende bei der Ausrichtung der Weihnachts...

Weiterlesen …

Grüße aus Paraguay vom Projekt SERVOME

Lieber Missionsfreund, seit September 2018 sind wir als Familie mit dem FCM nach Paraguay entsand...

Weiterlesen …

IGWBM - Eine Ziege zu Weihnachten

Was gibt es bei Ihnen traditionell am Heiligen Abend zum Essen? Bratwurst mit Kartoffelpüree und...

Weiterlesen …

Weihnachten bei PARA

Kurz vor Weihachten machten wir als Team einen Tagesausflug nach Iatpoá am Strand. Hiskia hatte ...

Weiterlesen …