PARA - Februar 2017

Im Februar hatten wir unseren alljährlichen Wochenendausflug der Prävention. Es waren intensive Tage mit relativ wenigen Kindern. Die Kinder hatten viel Spaß und erlebten einmal mehr respektvolles Miteinander bei Sport und Spiel, Andacht und Liedern. Wir hoffen und beten, dass der Eindruck dieser Tage noch lange seinen positiven Einfluss im Alltag der Kinder und Jugendlichen ausüben wird und sie Gottes Realität in ihrem Leben wahrnehmen lernen.

Unser Kleinlaster ist uns im Alltag eine unentbehrliche Hilfe geworden, aber nach einem Unfall müssen wir nun leider erst einmal auf ihn verzichten. Auf einer der Erdstraßen hier ganz in der Nähe der Therapeutischen Gemeinschaft kam er in einer Kurve ins Schleudern. Er wird für nicht absehbare Zeit in der Vertragswerkstatt bleiben müssen, bis die Versicherung alles  wieder in Ordnung gebracht hat. So steht uns nun nur ein einziger PKW für alle Arztfahrten, Gemüsetransporte, Einkäufe und sonstige Wege zu Verfügung. Manche Stellen, wo wir Altstoffe gesammelt oder andere Spenden abgeholt haben, können wir dadurch nicht mehr so regalmäßig anfahren. Bitte betet mit für eine schnellstmögliche Reparatur und dafür, dass das andere Auto „durchhält“.

Zurück

Nachrichten

PARA Vida Sem Drogas - der Oktober

Im Oktober hatten wir, wie in jedem Jahr, den Fahrradausflug der Prävention. Diesmal beteiligten...

Weiterlesen …

„Rede Jovem” - Leandro Lira berichtet

Hallo, lieber Leser, ich freue mich, dass ich etwas von der Entwicklung der Arbeit mit Teenies un...

Weiterlesen …

Der Familientag bei PARA

Jeferson, der schon im Juli seine Therapie beendete, ist immer noch bei uns im Reintegrationsprog...

Weiterlesen …