AMB - Spenden der anderen Art

In den letzten zwei Monaten hatten wir insgesamt drei Spenden der etwas anderen Art. Der AMB wurden drei Häuser geschenkt! Wenn man jetzt aber vermutet, dass es sich um wertvolle Immobilien mit hohen Renditen handelt, liegt man nicht ganz richtig. In Brasilien gibt es viele Häuser, die rein aus Holz gebaut sind. Holzbretter werden durch Leisten aneinander genagelt und so entsteht dann ein ganzes einstöckiges Haus. Nicht isoliert oder schalldicht, aber das kennt man hier sowieso nicht =) Diese Häuser haben einen Vorteil: Sind sie alt, oder möchte man neu bauen, kann man sie in ihre Einzelteile zerlegen, also abbauen, und an einem anderen Ort neu aufbauen oder das Holz anderweitig verwerten. Genau das war das Ziel der eingegangenen Spenden. Die Spender wollten neu bauen und brauchten ihre alten Häuser nicht mehr. Mit hohem körperlichem Einsatz bauten wir, ein Team von Mitarbeitern der AMB und anderen freiwilligen Helfern innerhalb von je zwei Tagen die Häuser von oben nach unten auseinander. Alle Bretter wurden voneinander gelöst und abmontiert. Das Holz und die Ziegel, Fenster und Türen wurden anschließend auf einen LKW geladen und dann auf dem Gelände der AMB in Pugas wieder ausgeladen. Das war sehr kräftezehrend. Die Mitarbeiter waren teilweise bis spät am Abend beschäftigt. Dennoch herrschte im Team eine gute Stimmung und alle zeigten eine große Einsatzbereitschaft.

Was aber wird die AMB mit dem Material machen? Jetzt wird das Holz sortiert und an bedürftige Familien weitergegeben. Viele Familien werden mit dem Holz ihre kaputten Häuser reparieren können. Einer Patenfamilie, die zu siebt mit drei Generationen in einem Ein-Zimmer-Haus wohnt, konnten wir nun genug Material geben, um sich zwei weitere Zimmer anzubauen. Eine weitere Familie wird Holz erhalten, um sich ein gänzlich neues Haus zu bauen, da ihr bisheriges kurz vor dem Zusammensturz steht. In der kommenden Woche erhalten noch vier weitere Patenfamilien aus Palmeira dringend ersehntes Baumaterial. Manche Teile wurden außerdem eingesetzt, um das Haus Lar Levi zu renovieren. Somit sind diese Spenden doch von großem Wert: Für die Familien, denen wir in der Kälte des Winters helfen können, ein besseres Zuhause zu haben und für die AMB, die das Holz für Renovierungen verwenden kann. Wir sind Gott sehr dankbar für diese Möglichkeit und für die Freigiebigkeit der Spender! Martin Schauder

Zurück

Nachrichten

FCM - Ein Brunnen für Uganda

So hieß das Motto des FCM e.V. zur 8. sächsischen Landesgartenschau in Frankenberg. Ziel war es...

Weiterlesen …

FCM - Rückblick aufs Missionsfest 2019

Das erste Novemberwochenende ist für den FCM e.V. traditionell das wichtigste im ganzen Jahr. An...

Weiterlesen …

PARA - Uni-Hockey

Unsere Therapiegäste trainieren Uni-Hockey, seit dem wir den Hallenboden gieβen konnten. In die...

Weiterlesen …

Renascer - Kindertag

Im Monat Oktober haben wir den “Tag des Kindes” gefeiert. Wir gestalteten einen ganz besonder...

Weiterlesen …

Familie Knösel - Vorbereitungen auf Brasilien

Hallo, mein Name ist Christian Knösel. Zu mir gehören noch meine Frau Christine und unsere Toch...

Weiterlesen …

FCM - Einladung zur Malawi-Gruppenreise 2020

Liebe Freunde des FCM. In den letzten Newslettern und auch der aktuellen Zeitung des FCM haben wi...

Weiterlesen …

Renascer - das "Farbenmonster"

Ich freue mich, dass ich wieder unseren Freunden und den Menschen, die an unsere Arbeit glauben, ...

Weiterlesen …

PARA - Zirkusbesuch mit den Kindern

Für unser Präventionsteilnehmer gab es in diesem Monat einen ganz besonderen Tag: Es ging in de...

Weiterlesen …

Neue FCM-Freiwillige bei der AMB

Knapp drei Wochen sind sie schon da: Unsere neuen Freiwilligen bei der AMB! Drei junge Frauen hab...

Weiterlesen …