AMB: Familie Schauder berichtet

Seit knapp zwei Monaten sind wir, Familie Schauder, nun schon als FCM-Missionare in Brasilien und arbeiten bei der AMB mit. Martin Schauder ist Mitarbeiter der Familienpatenschaft und außerdem Freiwilligenbeauftragter. Das heißt, dass er sich um die Freiwilligen, die bei AMB mitarbeiten, kümmert und sie begleitet. Ich, Clarissa Schauder, gehe einmal in der Woche arbeiten. Ich helfe im Büro aus, immer dort, wo Hilfe gebraucht wird. In der jetzigen Zeit, der Vorweihnachtszeit, ist alles ein wenig anders. Weihnachten steht vor der Tür und neben den normalen Aufgaben gibt es noch mehr zu tun. Zum einen werden Briefe übersetzt. Jedes Patenkind, bzw. jede Patenfamilie schreibt zu Weihnachten einen Dankesbrief an ihre Paten. Diese Briefe müssen übersetzt und verschickt werden. Auch ein Foto des Kindes wird beigefügt. In der Kinderpatenschaft sind das über 300 Briefe, in der Familienpatenschaft noch einmal ungefähr 80. Das war somit unsere Hauptbeschäftigung in den letzten Wochen. Wenn einige Familien die Briefe nicht rechtzeitig abgeben, besucht Hilda, eine Mitarbeiterin, diese Familien und unterstützt sie beim Schreiben der Briefe. Einige Familien kommen auch direkt zu AMB, um mit Unterstützung ihren Brief zu schreiben.

An den Samstagen finden jetzt Weihnachtsgottesdienste im Landesinneren statt. Ein Team aus Mitarbeitern der AMB fährt in die Dörfer, die etwas weiter von Palmeira entfernt liegen und feiert mit den Familien der Patenschaften einen Gottesdienst. Manchmal findet dabei auch ein Lehrgang statt, es werden Spiele gespielt und am Schluss bekommen die Kinder ein kleines Weihnachtspäckchen mit einigen Süßigkeiten und Obst. Martin ist bisher auch zweimal dabei gewesen. Bei einem Lehrgang wurde den Menschen gezeigt, wie man aus haushaltsüblichen, günstigen Zutaten Waschmittel herstellen kann. Viele waren begeistert, wie einfach das war.

Nächste Woche findet für alle Patenkinder mit ihren Familien aus Palmeira ein großes Weihnachtsfest statt. Es wurde auf den Abend gelegt, damit wirklich alle dabei sein können. Darauf freuen wir uns sehr. Bitte betet doch dafür, dass die Botschaft, die wir verkündigen, viele Menschen erreicht und verändert. Jesus kam für uns alle, für die Reichen und die Armen. Er will, dass wir zu ihm gehören, dass wir ihn annehmen. Betet für offene Herzen, die durch Jesus verändert werden können.

Wir, als Familie, sind sehr froh, hier am Reich Gottes mitzuarbeiten und freuen uns auf die nächsten spannenden Weihnachtswochen und auf die weitere Arbeit bei der AMB.

Clarissa Schauder

Zurück

Nachrichten

Gebetsunterstützung - Kirchenbrand in Sibirien

Liebe Freunde, heute früh erreichte uns die Nachricht, dass das Gemeindehaus einer der Brüderge...

Weiterlesen …

AMB - Weihnachtsgottesdienste im Landesinneren

In der Familienpatenschaft liegt der Schwerpunkt am Jahresende bei der Ausrichtung der Weihnachts...

Weiterlesen …

Grüße aus Paraguay vom Projekt SERVOME

Lieber Missionsfreund, seit September 2018 sind wir als Familie mit dem FCM nach Paraguay entsand...

Weiterlesen …

IGWBM - Eine Ziege zu Weihnachten

Was gibt es bei Ihnen traditionell am Heiligen Abend zum Essen? Bratwurst mit Kartoffelpüree und...

Weiterlesen …

Weihnachten bei PARA

Kurz vor Weihachten machten wir als Team einen Tagesausflug nach Iatpoá am Strand. Hiskia hatte ...

Weiterlesen …

Bericht von POCM

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen, Im POC Kinderheim kehrt langsam wieder Ruhe ein. Die ...

Weiterlesen …

FCM - Ein zweiter Brunnen für Uganda

Bereits im Dezember-Newsletter konnten wir von einem Brunnenbau in Uganda berichten. Und nun scho...

Weiterlesen …

FCM - Ein Brunnen für Uganda

So hieß das Motto des FCM e.V. zur 8. sächsischen Landesgartenschau in Frankenberg. Ziel war es...

Weiterlesen …

FCM - Rückblick aufs Missionsfest 2019

Das erste Novemberwochenende ist für den FCM e.V. traditionell das wichtigste im ganzen Jahr. An...

Weiterlesen …