AMB - Abschied nehmen

Am 18. Oktober war es soweit, unser Aufenthalt hier in Brasilien hat sich zum fünften Mal gejährt. Gleichzeitig neigt sich unsere Zeit hier dem Ende zu. Wir, das sind Martin und Clarissa mit unseren Kinder Lino, Mila, Timea und Lívia Schauder. Vor fünf Jahren reisten wir über den FCM aus Deutschland aus, um hier in Brasilien bei der AMB Gott zu dienen. Wenn wir an die vergangenen fünf Jahre denken, können wir nur dankbar sein. Gott hat uns so viel Gutes getan. Er hat uns geholfen, uns schnell im Land und in der Arbeit einzufinden, wir konnten uns in das Team der AMB integrieren und viele Freundschaften schließen. Vor schweren Krankheiten sind wir verschont geblieben und mit zwei unkomplizierten Geburten und zwei gesunden Töchtern gesegnet worden. Unsere Kinder haben deutschsprachige Gleichgesinnte gefunden und sich genauso gut in brasilianischer Schule und Kindergarten eingelebt. Gott war in allen Schwierigkeiten, allen Zweifeln, aber auch in allen Freuden und Siegen unser treuer Hirte. In den nächsten Wochen dreht sich vieles hier um Abschied, um Umzug und den Neuanfang in Deutschland. Das wird und ist schon eine herausfordernde Zeit. Daher bitten wir um Gebet für unsere Familie, insbesonders für unsere Kinder, aber auch für die AMB. Möge Gott uns beistehen und uns führen, möge er der AMB gute Nachfolger und Kraft für die zurückbleibenden Aufgaben schenken. Bis Ende Januar werden wir noch beim FCM angestellt sein und darüber hinaus dem FCM fest verbunden bleiben. Von der Arbeit hier in den Patenschaften und der Freiwilligenbetreuung müssen wir uns aber von Ihnen, den Unterstützern, Freunden und Paten der AMB verabschieden. Es war uns eine Freude, in der AMB und bei dem FCM mitarbeiten zu dürfen! Gott segne Sie!

(Auf dem Foto sind wir mit einer weiteren Mitarbeiterfamilie von der AMB im Landesinneren zu sehen.)

Zurück

Nachrichten

Anderson Henke wieder in Brasilien

Wieder in Brasilien anzukommen, Deutschland und meine Freunde hier zu verlassen – das war für ...

Weiterlesen …

PARA Vida Sem Drogas - der Oktober

Im Oktober hatten wir, wie in jedem Jahr, den Fahrradausflug der Prävention. Diesmal beteiligten...

Weiterlesen …

„Rede Jovem” - Leandro Lira berichtet

Hallo, lieber Leser, ich freue mich, dass ich etwas von der Entwicklung der Arbeit mit Teenies un...

Weiterlesen …

Der Familientag bei PARA

Jeferson, der schon im Juli seine Therapie beendete, ist immer noch bei uns im Reintegrationsprog...

Weiterlesen …